Belastungs-EKG / Ergometrie

Das Elektrokardiogramm wird für die Aufzeichnung von elektrischer Aktivität genutzt. Diese werden als Kurven dargestellt und drücken somit die Herzerregung aus. Hier unterscheidet man zwischen dem Ruhe-EKG (s. o.) und dem Belastungs-EKG.
Bei einem Belastungs-EKG werden die elektrischen Herzaktionen über (Klebe-) Elektroden abgeleitet und auf einem Monitor aufgezeichnet, während der Patient sich körperlich betätigt.
Für das Belastungs-EKG wird das Fahrrad-Ergometer genutzt. In bestimmten Abständen wird die Belastung um ca.25 Watt gesteigert. Während der Ergometrie werden Blutdruck sowie EKG aufgezeichnet. Nach Beendigung der Belastungsphase werden die Werte in der Erholungsphase aufgezeichnet.
Durch die körperliche Belastung versucht man die maximale Herzfrequenz zu erreichen, um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erhalten.

Ordinationszeiten

MO 07.30 bis 12.30 Uhr
DI 07.30 bis 12.30 Uhr
MI 07.30 bis 12.30 Uhr (nur gegen Voranmeldung)
MI 14.00 bis 19.00 Uhr
DO 07.30 bis 12.30 Uhr
FR 07.30 bis 12.30 Uhr (nur gegen Voranmeldung)